Przybyl MeisterMetall
Przybyl MeisterMetall

Meister,- Ausbildungs- und Innungsfachbetrieb

Przybyl MeisterMetall

GmbH & Co. KG
Am Wattelsberg 6-8
23881 Breitenfelde

 

Telefon: 04542- 98640 70

Telefax: 04542- 98640 90

E-Mail: home@meistermetall.eu

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 04.12.2018

Ausbildung

Eine Ausbildung bei uns macht nicht nur den Lehrling zum Gesellen, sondern oft auch zum Sieger. In den letzten Jahren konnten unsere Lehrlinge bei Prüfungen und Wettbewerben oft vordere Plätze belegen.

Unser Betrieb belohnt den Besten der Gesellenprüfung, sofern er aus unserem Unternehmen kommt, mit einer Reise nach Mallorca. Seit 2008 durften wir diese tolle Leistung schon dreimal belohnen.

Im Jahr 2007 konnte unsere Mannschaft aufgrund der herausragenden Ausbildungsergebnisse den Schleswig- Holsteinischen Handwerkspreis gewinnen.Hintergund war der über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Ausbildungseifer im Besonderen bei Lernschwachen Jugendlichen.

 

Ausgebildet wird bei uns der Metallbauer mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Die Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre und endet mit der bestandenen Gesellenprüfung.

Gemäß der dualen Ausbildung wird nicht nur im Betrieb, sondern auch in der Berufsschule ausgebildet. Im Kreis Herzogtum Lauenburg ist dafür das Regionale Bildungszentrum in Mölln zuständig. An 1- 2 Tagen pro Woche findet dort der Unterricht sowie diverse überbetriebliche Lehrgänge statt.

Um das Berufsbild und unser Team kennenzulernen bietet sich ein Praktikum an.

Wir stellen gern Praktikumsplätze für unterschiedliche Altersklassen mit einer Mindestdauer von 2x Wochen zur Verfügung.

Fragen Sie bei Bedarf gern bei Hr. Thorsten Przybyl an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auszeichnung der Ausbildungsleistung

 

Unsere jahrelange und gute Ausbildung wurde von der Handwerkskammer Lübeck mit einer Auszeichnung gewürdigt.

 

 

 

 

Schulkooperation

 

Wir sind 2016 mit der Gemeinschaftsschule Mölln eine Kooperation eingegangen zur praxisnahen Berufsvor- bereitung. So soll den Schülern und Schülerinnen der Übergang von der Schule zum Beruf erleichtert werden. Durch praktische Bezüge zur Arbeitswelt wird eine frühe Hinführung zur beruflichen Bildung gegeben.

Ein Austausch wird es u.a. durch Praktikas auf diversen Ebenen, Besichtigungen und Berufsvorstellungen geben.

 

Eine für beide Seiten lohnende Partnerschaft!